Die schönsten Antik-, Floh- und Trödelmärkte in Düsseldorf und Umgebung

Sommerzeit, Flohmarktzeit!

Die schönsten Trödelmärkte und Co in Düsseldorf und Umgebung | Topliste | Mr. Düsseldorf

Am Wochenende schlendere ich nach einem ausgiebigen Frühstück gerne mal entspannt über einen Floh- oder Trödelmarkt – und habe schon die schönsten, skurrilsten und größten Antikmärkte Düsseldorfs und der Region besucht. Welchen Flohmarkt und Co. man unbedingt einmal erlebt haben muss, erfahrt ihr in dieser Topliste. Hier verrate ich auch einige Ausflugs-Tipps zu den beeindruckendsten Märkten unserer Nachbarländer. 

DIE KLASSIKER

Radschlägermarkt

Der schönste Trödelmarkt Düsseldorfs und ein sonntäglicher Pflichttermin: Der heiß geliebte Radschlägermarkt. Vom Oberbilker Hipster bis zur Oberkasseler Omi – hier stöbert halb Düsseldorf nach tollen Flohmarktfunden. Keine Neuware, dafür sehr viele Sammler mit ausgesuchten Raritäten und auch hochwertigeren Antiquitäten. Nach seinem Umzug in den Blumengroßmarkt finde ich den Markt jetzt übersichtlicher, kompakter, irgendwie stimmiger. Ein Pluspunkt an heißen Sommersonntagen: Die gläserne Blumenhalle mit ihrer Auswahl an hübscher Keramik und tollem Nippes ist sehr angenehm klimatisiert. Unbedingt früh kommen! Offiziell startet der Radschlägermarkt erst um 11 Uhr, aber Insider sind schon Stunden früher vor Ort und spätestens um 10 Uhr ist es bereits sehr voll.

11.8. I 8.9. | 13.10. | 10.11. | 8.12 | 11- 17 Uhr 

📍Blumengroßmarkt | Ulmenstraße 275 | Derendorf

P1 Messe Düsseldorf

Einmal im Monat wird der Parkplatz P1 der Messe Düsseldorf zum weitläufigen Setting für den größten Trödelmarkt der Stadt. Ein Eldorado für gebrauchte Kleidung – auch durchaus hochwertiger Marken. Aber auch ein Blick auf Spielzeug, Möbel und Haushaltsgegenstände lohnt sich auf dem P1. Lauschige Bäume, Hunderte sympathische Privatstände und sehr breite Gänge machen einen sonntäglichen Besuch besonders angenehm. Zudem gibt es ein außergewöhnlich großes kulinarisches Angebot, so dass man hier locker einen ganzen Tag verbringen kann. Super ist auch die Anbindung: Parkplätze gibt es zahlreich und wer lieber mit der Bahn kommt, den bringt ein Shuttle-Bus in wenigen Minuten von der Haltestelle Messe/Arena direkt zum Markt.

11.8. | weitere Termine folgen

📍Parkplatz Messe P1 | Stockum

Aachener Platz

Der Allrounder unter Düsseldorfs Trödelmärkten: Auf dem Aachener Platz bekommt man so gut wie alles – von frischen Blumen über gebrauchte Fahrradreifen bis hin zu Trödel jeglicher Art. Und das jeden Samstag. Zwischen Porzellan, Kronleuchter und Möbel mischen sich Elektrowaren und Vintage-Kleidung, Bio-Bäcker und türkische Gemüsehändler. Allzu hochwertige Antiquitäten darf man auf dem Freigelände nicht erwarten, dafür aber im hübschen Herz des Marktes: dem sehr atmosphärischen Antik- und Trödelzelt. Hier kann man im charmanten Café Sperrmüll bei Live-Jazz wunderbar Kaffee trinken und das bunt gemischte Publikum beobachten. 

Jeden Samstag ab 7.30 Uhr  

📍Ulenbergstraße 10 | Bilk

Flohmarkthalle

Die Trödel-Adresse bei schlechtem Wetter: Warm und trocken lässt es sich in der komplett überdachten Bilker Flohmarkthalle trödeln und stöbern. Jeden Mittwoch und Samstag kommen Flohmarkt-Fans hier voll auf ihre Kosten. Die entspannte Atmosphäre und vor allem die Nähe zum Aachener Platz machen einen kleinen Abstecher in die Halle lohnenswert. Antikes trifft in der Flohmarkthalle auf Kurioses: Das Angebot reicht von Haushaltswaren und Küchengeräten über Bücher bis hin zu Spielwaren, Schallplatten, Antiquitäten und Bekleidung. Ein Highlight der Flohmarkthalle ist das gemütliche Art Café als lebhafter Treffpunkt für Händler und Besucher.

Mittwochs und samstags | 9 – 17 Uhr

📍Im Dahlacker 70 | Ecke Aachener Straße | Bilk

Hofflohmärkte

Die geniale Idee hinter den Düsseldorfer Hofflohmärkten: Hausanwohner verkaufen Gebrauchtes im eigenen Hof oder Garten, zusammen mit Nachbarn, Familie und Freunden. An einem Tag. In einem ganzen Viertel. Komplette Straßenzüge und Häuserblöcke machen bei den Hofflohmärkten mit und alle Teilnehmer sind in einem übersichtlichen Flyer vermerkt. Idealer Anlass, um den eigenen Keller oder Speicher endlich zu entrümpeln oder neue Lieblingsstücke, Preziosen und Unikate zu ergattern. Und perfekt, um den einen oder anderen versteckten Hinterhof der Stadt zu entdecken. 

📍31.08. Oberbilk | 7.09. Grafenberg | 14.09. Unterrath | 21.09. Derendorf | 28.09. Unterbilk

DIE SPEZIALISTEN

Nachtkonsum

Der Nachtflohmarkt in Düsseldorf: Wer am Wochenende gerne feiern geht, anschließend lieber ausschläft und dennoch auf den Besuch eines Trödelmarkts nicht verzichten will, für den ist der Nachtkonsum Markt die perfekte Veranstaltung. Hier wird wetterunabhängig von 17 Uhr bis Mitternacht getrödelt. Und das in ganz besonders lässiger Atmosphäre zu Live-Musik und DJs-Sets, kühlen Drinks und leckerem Streetfood. Das Publikum ist jung und hip und die Ware entsprechend cool. Einen Wehrmutstropfen gibt es aber: Mitte September findet Nachtkonsum zum allerletzten Mal im wunderbaren Boui Boui statt, bevor es vermutlich an einer neuen Adresse weitergeht. Auf gar keinen Fall verpassen – Trödelmarkt mal anders! 

31.8 | 14.9. | 17 – 0 Uhr | Eintritt 3 Euro

📍Boui Boui | Suitbertusstraße 149 I Bilk

Design Classic

Ein Pflichttermin für alle Design-Fans: Einmal im Jahr – am ersten Dezemberwochenende – verkaufen Privatsammler, Galerien und internationale Auktionshäuser im Düsseldorfer Blumengroßmarkt eine wahnsinnig tolle Auswahl an Möbelklassikern des 20. und 21. Jahrhunderts. Der Design Classic Markt in Düsseldorf ist eine wahre Fundgrube für Originale und Objekte aus den letzten Jahrzehnten: Midcentury-Möbel, seltene 60s-Lampen, Lounge-Sessel von Eames und Porzellan und Keramik aus den 30ern bis 70ern wechseln hier ihren Besitzer. Die Stile reichen von Bauhaus bis Memphis. Die Preise sind angemessen.

1.12. | 11 – 18 Uhr | Einttritt 8 Euro

📍Blumengroßmarkt | Ulmenstraße 275 | Derendorf

Weiberkram

Girls only! Ein auf Mädels maßgeschneidertes Trödelerlebnis bietet der Weiberkram Mädchenflohmarkt. An wechselnden Locations in der Region, etwa der coolen neuen Location Ergo Ipsum auf der Herzogstraße oder dem Gare du Neuss, wartet Heißgeliebtes und Fehlgekauftes auf neue Besitzerinnen. Weiberkram ist extrem beliebt, so dass sich vor dem Eingang meist lange Schlangen bilden. Wer es mit ein wenig Geduld rein schafft, wird mit einer riesigen Auswahl an Mode und Accessoires belohnt – allen voran Second-Hand-Kleidung von der Stange, aber auch Klamotten namhafter Marken. Für Speis und Trank ist ebenfalls gesorgt. Rund um Trödelmarkt!

1.9. | Eintritt 3 Euro

📍Ergo Ipsum | Herzogstraße 89 | Friedrichstadt

Plattenbörse

For Vinyl-Lovers: Die Plattenbörse im Bürgerhaus Reisholz ist die entspannteste der Stadt. Ein Treffpunkt für Plattensammler, DJs und Vinyl-Liebhaber, die sich im Düsseldorfer Süden eifrig durch Dutzende Kartons voller Schallplatten wühlen. Die Stimmung auf dem musikalischen Marktplatz ist geradezu familiär: Private Anbieter stellen hier ebenso aus wie Sammler. Von Hiphop bis Soul – die Auswahl geht quer durch alle Genres. Und für Retro-Fans gibt es natürlich auch eine große Auswahl an CDs zum Kauf. Für Verpflegung und einen gemütlichen Rahmen für Fachsimpeleien unter Vinylnerds sorgt das bodenständige Musikcafé mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen.

14.9. | 9.11. | Eintritt 3 Euro 

📍Bürgerhaus Reisholz | Kappeler Str. 231 | Reisholz

AUS DER REGION

Gare du Neuss

Der Gare du Neuss ist eine tolle Eventlocation direkt hinter dem Neusser Hauptbahnhof und lässt sich ab Düsseldorf perfekt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Leider wurde der regelmäßige Trödel „Beats und Bummel“ eingestellt, aber wechselnde Sondermärkte wie Weiberkram, Kinderkram und Designkram bieten immer wieder einen Grund für einen kleinen Abstecher nach Neuss. Die alten Hallen sind voller Trödelmarkt Flair. Besonders im sehr stimmungsvollen Café, wo man auf gemütlichen Sofas zwischen antiken Spiegeln und bei Kerzenschein Snacks und Getränke zu sich nehmen kann.

Gare du Neuss

📍Neuss | Karl-Arnold-Straße 3-5

Flohmarktmeile Kölner Altstadt

Immer wieder einen Abstecher in die Domstadt wert: einer der schönsten und ältesten Flohmärkte Kölns auf der Rheinpromenade in der Altstadt. Direkt am Wasser, zwischen Hohenzollernbrücke und Bastei, bieten Privatleute, Aussteller und Händler aus ganz Deutschland Antikes und Kurioses, Skurriles und Seltenes an. Die Auswahl der Waren reicht von Porzellantassen bis zu Kleinmöbeln. Das lohnenswerte Trödel-Spektakel findet Im Frühjahr und Sommer ein- oder auch zweimal pro Monat statt. 

24/25.8. | 29.9. | 19./20.10

📍Köln | Konrad-Adenauer-Ufe

Kitsch, Kunst & Co

Mitten in Krefeld wartet ein wahres Kleinod auf Flohmarkt-Freunde: Der weitläufige, von alten Bäumen umsäumte Sprödentalplatz beherbergt mit ”Kitsch, Kunst & Co“ einen der größten und beliebtesten Trödelmärkte am Niederrhein. Fünf Mal im Jahr wird hier getrödelt – und das in großem Stil. ’Strictly’ von privat, denn Neuware ist nicht erlaubt. Stattdessen gibt es hübschen Kram für die ganze Familie und das eine oder andere Schnäppchen zu ergattern. Der Sprödentalplatz liegt unweit vom Hauptbahnhof und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto gut erreichbar. Parkplätze sind vorhanden.

15.9. | 19.10. | 7 – 16 Uhr

📍Krefeld | Sprödentalplatz

Bonner Rheinaue

Trödeln mitten im Grünen: Im Freizeitpark Rheinaue in Bonn, komplett umgeben von Natur, findet von März bis Oktober einer der größten Trödel- und Antikmärkte Deutschlands statt. Ein Eldorado für schöne und besonders günstige Funde. Denn auch hier dürfen nur gebrauchte Waren und Kunsthandwerk verkauft werden: Von Kleidung und Schmuck bis zu Möbel und CDs. Der riesige Trödelmarkt findet immer am dritten Samstag des Monats statt und bietet neben unzähligen Ausstellern auch eine besonders große Auswahl an Food-Ständen.

17.8. | 21.9. | 19.10. | 8 – 18 Uhr

📍Bonn | Große Blumenwiese | Ludwig-Erhard-Allee

EINEN TRIP WERT

Antiekmarkt Tongeren

Geheimtipp und mein absoluter Lieblingsmarkt: Tongeren ist nicht nur die älteste Stadt Belgiens, sie ist auch ein Paradies für Flohmarktfreunde. Hier findet jeden Sonntag der ”Antiekmark“ statt – Belgiens größter Flohmarkt und eine unerschöpfliche Fundgrube für die kuriosesten Dinge. In der Innenstadt warten auf Plätzen, in überdachten Hallen und entlang hübscher Kopfsteinplaster-Gassen rund 350 Stände und 40 Antiquitätenläden auf kauffreudige Kundschaft. Die Auswahl ist gigantisch. Ein Antikmarkt, auf dem man unbedingt gewesen sein sollte – und das möglichst früh! 

Jeden Sonntag | 7 – 13 Uhr

 📍B-Tongeren | Innenstadt | Bester Parkplatz: ‚De Motten’ 

Verzamelaars Utrecht

Zugegeben, das Ambiente in den Utrechter Messehallen zählt nicht gerade zu den schönsten, aber die Auswahl auf dem Antikmarkt „Verzamelaars“ haut einen geradezu um. Der größte Antikmarkt Europas vereint zwei Mal im Jahr Skurriles und Seltenes aus den vergangenen Jahrzehnten unter mehreren Dächern. Sammler und Liebhaber von Kuriositäten, Antiquitäten oder gebrauchten Gegenständen finden hier Uhren, Spielwaren, Keramik, Bücher, Münzen sowie Wohn- und Einrichtungsgegenstände. Musikfans eine riesengroße Platten- und CD-Börse. Parken kann man bequem im angrenzenden Parkhaus.

16./17. 11 | Einritt 14 Euro

📍NL-Utrecht | Jaarbeurs | Jaarbeursplein 6 

IJ-Hallen Amsterdam

Amsterdam zählt zu meinen Lieblingsstädten und ist jeden Trip wert! Die einzigartig bunte Mischung, die entspannten Einwohner und die tolle Gastronomie der Stadt begeistert mich jedes Mal aufs Neue. Und in Sachen Trödeln bricht Amsterdamer mit dem Trödelmarkt in den IJ-Hallen alle Rekorde. Auf dem NDSM-Werftgelände findet mindestens einmal pro Monat der größte Trödelmarkt Europas statt – mit je nach Jahreszeit bis zu 800 Ständen! Zu ergattern gibt es Trödel, Antiquitäten und natürlich sehr viel Vintage-Mode. In den wärmeren Monaten sind die Stände draußen aufgebaut, im Winter in Hallen. 

17/18.8. | 7/8.9 | 21/22.9. | 5/6.10 | 26/27.10 | 23./24.11. | 14./15.12.

Eintritt 5 Euro

📍NL-Amsterdam | IJ Hallen | NDSM Werft | T.T. Neveritaweg 15

Braderie de Lille

Das Trödel-Highlight des Jahres: Am ersten Septemberwochenende verwandelt sich ganz Lille in einen einzigen Trödelmarkt. Der Riesen-Flohmarkt ist eines der beliebtesten Events in ganz Frankreich und lockt Millionen Einheimische und Touristen in die Stadt. Entsprechend voll ist es auch. Aber die einzigartige Atmosphäre der Braderie muss man zumindest einmal erlebt haben – besonders als Foodie. Denn als eine Art Wettbewerb werden in den Restaurants der Stadt während der Braderie traditionell leckere „Moules Frites“ serviert, Pommes mit Miesmuscheln, deren Schalen anschließend zu großen Bergen auf der Straße aufgetürmt werden. Das Restaurant mit dem größten Haufen Muschelschalen gewinnt. Also ordentlich Hunger mitbringen!

31.8./1.9. | Samstag 14 Uhr bis Sonntag 23 Uhr

📍F-Lille | Innenstadt | Bester Parkplatz: Porte d’Arras

Stand: August 2019. Die Die schönsten Trödelmärkte und Co in Düsseldorf und Umgebung habe ich zusammen mit Karolina Landowski für euch recherchiert. Hier entlang unseren weiteren Toplisten.

Verpasse keine Topliste mehr!

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an! Mit dem Absenden stimmst du unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Das Abmelden ist jederzeit möglich.