Weihnachten zu Hause

Zeit für Gedanken. Für Gemütlichkeit. Für Gutes. Zeit, das Jahr genussreich ausklingen zu lassen.

Weihnachten zu Hause

Ein besonderer Advent steht im Jahr 2020 vor der Tür. Einer, in dem man das Haus so wenig wie möglich verlassen soll. Also holen wir Weihnachten kurzerhand rein – und zwar jetzt! Hier kommen unsere ganz persönlichen Tipps, wie ihr euch die Vorweihnachtszeit und die Festtage zu Hause so richtig schön machen könnt. #staypositive #stayathome

Nachdem wir im letzten Lockdown ausgemistet, unser Leben sortiert, neue Dinge ausprobiert und das Homeoffice zu schätzen gelernt haben, können wir uns jetzt endlich dem widmen, für das die Weihnachtszeit vor allem steht: Genuss. Wir haben für euch ein paar Tipps und Ideen gesammelt, wie ihr diese besondere Zeit des Jahres auch zu Hause besonders schön und genussreich gestalten könnt. Denn etwas Positives haben diese schwierigen Umstände: Die meisten von uns haben plötzlich jede Menge wertvolle Zeit. 

Zeit für Gedanken. Für Gemütlichkeit. Für Gutes. Zeit, das Jahr genussreich ausklingen zu lassen. Es ist Zeit…

Ein neues Rezept auszuprobieren

– Weihnachtliche Desserts –

Bananenbrot kann jeder! Spätestens seit dem letzten Lockdown, wo das Backen des Klassikers viral ging. Höchste Zeit also für ein neues Rezept, das mindestens ebenso glücklich macht, und der schönsten Zeit des Jahres aromatisch gerecht wird. Denise von foodlovin’ hat uns zwei großartige Rezepte zur Verfügung gestellt – vielen herzlichen Dank an dieser Stelle – die wir euch unbedingt zeigen möchten! Da wäre ein köstlicher Crumble, der dank Mandeln, Spekulatius und Glühwein herrlich nach Weihnachten schmeckt. Außerdem hat sie für uns ein ganz besonderes Rezept vorbereitet – und zwar ein Rezept für vegane Plätzchen, für die ihr nicht mal einen Ofen braucht! Großartig, nicht wahr? Mehr weihnachtliche Desserts findet ihr auf ihrem Blog

Zimtsterne ohne Backen

Zimtsterne

Zum Zimtsterne Rezept

Zutaten:

– 150 g gemahlene Haselnüsse
– 100 g Datteln
– 2 EL Mandelmus
– 2 TL Zimt
– etwas geriebene Bio-Zitronenschale

Alle Zutaten in einen Blitzhacker geben und zu einer klebrigen Masse mixen.

Die Masse zwischen zwei Bögen Backpapier ca. 1 cm dünn ausrollen und sternförmig ausstechen. Falls die Masse zu klebrig ist, kurz in den Kühlschrank geben.

Die Zimtsterne halten sich luftdicht verschlossen bis zu 4 Wochen.

Christmas Crumble

Christmas crumble

Zum Christmas Crumble Rezept

Für 1 Auflaufform:

– 600 g gemischte Beeren, tiefgekühlt
– 50 ml Glühwein
– 3 EL Ahornsirup
– 1 Vanilleschote
– 1 EL Stärke
– 50 g Reismehl
– 50 g Haferflocken
– 50 g Gewürzspekulatius
– 50 g gemahlene Mandeln
– 70 g Kokosblütenzucker
– 1 TL Spekulatiusgewürz
– 1 Prise Salz
– 100 g Butter oder Kokosöl

Die Beeren in einem Kochtopf mit dem Glühwein, Ahornsirup und dem Mark der Vanilleschote einmal aufkochen. Die Stärke in wenig kaltem Wasser auflösen und unter Rühren zur Beerenmischung geben, um sie etwas anzudicken. Die Beeren in eine Auflaufform geben.
Den Ofen auf 180 Grad (Ober und Unterhitze) vorheizen. Aus dem Reisemehl, Haferflocken, Spekulatius, Mandeln, Kokosblütenzucker, Spekulatiusgewürz, Salz und Kokosöl Streusel kneten. Die Streusel auf den Beeren verteilen und den Crumble im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten backen, bis die Streusel goldgelb sind. Mit Puderzucker bestreuen und mit Vanilleeis oder Vanillesauce servieren.

Zuzuhören

– Rheingeredet Podcast –

Etwa unserem “rheingeredet”-Podcast. In der neuesten Ausgabe verrät uns der Düsseldorfer Sommelier Toni Askitis alles über die richtige Weinbegleitung, wie er Weihnachten zu Hause gestaltet und wie wir alle das Beste aus der aktuellen Situation machen können – zumindest in Bezug auf Wein. Alle rheingeredet Folgen findet ihr hier.

– Musik Empfehlungen –

Wer sich modern auf die Festtage einstimmen möchte: Wir empfehlen die Christmas Cocktail Jazz Playlist auf Spotify: Rhythmische Klänge laden zum Tanzen ein. Das sorgt bei eurer ganz privaten und intimen Küchenparty ganz bestimmt für eine feierliche Stimmung. Vor allem mit einem Drink in der Hand. Das entsprechende Rezept seht ihr weiter unten. 😉 

Wer es doch eher klassisch und besinnlich mag, für den ist Christmas Peaceful Piano das Richtige (ebenfalls auf Spotify). Egal ob als entspannte Hintergrundmusik beim Kochen oder als stimmungsvolle Begleitung während des Festmahls. Diese Musik drängt sich nicht auf, sondern verbreitet ein gemütliches Ambiente.

Rheingeredet
Basteln | Mr. Düsseldorf

Kreativ zu werden 

– Let’s do it yourself –

Die Tage werden kürzer, aber fühlen sich aktuell länger denn je an. Die Winterzeit eignet sich hervorragend, um mal wieder zu Basteln, zu Malen oder zu Gestalten. Oder vielleicht auch doch eine Weihnachtskarte zu schreiben? Das Netz ist voller toller Do-It-Yourself-Ideen und bei Boesner oder der Tube in der Mühlengasse bekommt ihr alles Erdenkliche, um einmal richtig künstlerisch kreativ zu sein.

– Makramee gegen Stress –

Gestressten Seelen empfehlen wir zudem Makramee. Denn beim Knüpfen von Blumenampeln, hübschen Wandbehängen aus Schnur oder auch Armbänder aus Wolle kommt man richtig gut runter. Für alle DIY-Fans gibt es auf dem wunderbaren Blog Frau Friemel (ja, der Name ist beim Basteln Programm) eine super Anleitung für Anfänger. Hier stehen die Grundlagen – vom Material bis zu den verschiedenen Makramee-Knotenarten und für Fortgeschrittene auch Makramee-Anleitungen für dekorative Projekte.

Etwas Außergewöhnliches zu Kochen

Wir von Mr. Düsseldorf lieben es, ausgiebig, kreativ und raffiniert zu kochen. Momentan ist die Zeit für deftiges, aromatisches Soul-Food mit dem gewissen Etwas.
Denise von foodlovin hat uns zum Abschluss zwei wunderbare Fest-Gerichte verraten, die außergewöhnlich für Gaumen und Auge gleichermaßen sind und mit denen ihr euch (und eine kleine Auswahl an Gästen) verwöhnen könnt.

Getrüffeltes Huhn mit Kartoffelgratin

Trüffelhuhn

Zum Rezept: Getrüffeltes Huhn mit Kartoffelgratin

Zutaten für 4 Personen

Für das Huhn:                             

– 1 Bio Maishähnchen
– 1 TL Trüffelöl
– ca. 10 g frische Trüffel
– 50 g Butter
– 2 Knoblauchzehen

Für das Gratin

– 800 g Kartoffeln
– 1 Knoblauchzehe
– 250 ml Sahne
– 250 ml Milch
– 1 Muskatnuss
– 3 Zweige Thymian
– 80 g Parmigiano Reggiano
– Salz, Pfeffer

Für die Cognac-Sauce

– 1 EL Butter
– 1 Schalotte
– 3 Zweige Thymian
– 200 ml Geflügelfond
– 50 ml Cognac
– 100 ml weißer Portwein
– 100 ml Sahne

Den Ofen auf 150 °C (Ober- und Unterhitze, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Das Huhn waschen und trockentupfen. Von innen kräftig salzen und pfeffern. Die Knoblauchzehen schälen und das Huhn damit füllen. Die Haut der Huhns vorsichtig anheben (erfordert etwas Fingerspitzengefühl). Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Den Trüffel hobeln und in der Butter schwenken. Das Trüffelöl dazugeben und die Butter etwas abkühlen lassen. Die Trüffelscheiben unter die Haut des Huhns schieben und die flüssige Butter darunter reiben. Das Maishuhn im vorgeheizten Ofen ca. 1,5 Stunden braten, bis die Kerntemperatur 78 ° C erreicht hat.

Währenddessen die Kartoffeln schälen und fein hobeln. Die Milch mit der Sahne, den Thymianzweigen und einer Prise frische geriebener Muskatnuss aufkochen. Gut salzen und pfeffern. Die Kartoffelscheiben in kleine Auflaufformen schichten und mit der Sahne-Mischung übergießen. Für ca. 30 Minuten in den Ofen stellen. Etwa 10 Minuten bevor die Kartoffeln weich sind den Parmesan reiben und auf die Gratins geben.

Für die Sauce die Schalotte fein würfeln. In einem Topf in der Butter anbraten. Mit dem Cognac und dem Portwein ablöschen. Den Thymian dazugeben und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Gemüsebrühe hinzugießen und nochmals um die Hälfte reduzieren. Dann die Sahne dazu geben, nicht mehr kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Huhn aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden ca. 15 Minuten ruhen lassen. Mit den Kartoffelgratins und der Cognac-Sauce servieren. Dazu passt grünes Gemüse wie Bohnen, Romanesco und Rosenkohl

Hirschrückenfilet mit Schoko-Kirsch-Sauce

Hirschrücken

Zum Rezept: Hirschrückenfilet mit Schoko-Kirsch-Sauce

Zutaten für 4 Personen:

Für den Hirschrücken

– 700 g Hirschrücken
– 10 Wacholderbeeren
– 5 Pimentkörner
– ½ TL getrocknete Koriandersamen
– 1,5 TL Kakao Nibs
– 1 EL Butterschmalz

Für die Schoko-Kirsch-Sauce

– 100 g entsteinte Kirschen
– 100 ml Kirschsaft
– 1 EL Balsamico Essig
– 2 Schalotten
– 1 EL Butter
– 100 ml Portwein
– 200 ml Wildfond
– 3 Wacholderbeeren
– 1 EL Kirsch-Gelee
– 3 EL Kakaopulver

Für das Sellerpüree

– 600 g Knollensellerie
– 200 g Kartoffel
– 100 ml Milch
– 50 ml Sahne
– 50 g Butter
– ½ Vanilleschote
– 1 Prise Salz

Zum Anrichten

– 1 Romanesco
– 40 g Honigkuchen
– 1 EL Butter

Zuerst die Sauce vorbereiten. Die Schalotten schälen, fein würfeln und in 1 EL Butter anschwitzen. Mit dem Portwein und dem Balsamico Essig ablöschen und den Kirschsaft dazugeben. Auf die Hälfte einkochen lassen. Den Wildfond und die Wacholderbeeren dazugeben und nochmals um die Hälfte einkochen lassen. Durch ein Sieb geben und zurück in den Topf gießen. Den Kirsch-Gelee und den Kakao darin glatt rühren. Die entsteinten Kirschen dazugeben, umrühren, nochmals aufkochen lassen, dann beiseite stellen.


Den Knollensellerie und die Kartoffeln schälen und grob würfeln. In einem großen Topf mit kochendem Wasser ca. 20 Minuten weich kochen. Abgießen und durch die Kartoffelpresse drücken oder mit dem Pürierstab glatt mixen. Die Milch mit der Sahne, der Butter und dem Mark ½ Vanilleschote aufkochen lassen. Zu dem gestampften Gemüse geben und alles mit dem Pürierstab oder im Mixer zu einem sämigen Püree mixen. Mit einer guten Prise Salz abschmecken und warm halten.


Die Gewürze und die Kakao-Nibs für den Hirschrücken im Mörser fein mahlen, den Hirschrücken darin wälzen, leicht abklopfen. Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und den Hirschrücken darin rundherum anbraten. m Ofen bei 120°C ca. 12 Minuten garen, bis eine Kerntemperatur von 58 °C erreicht ist. Den Rehrücken aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 5 Minuten ruhen lassen.

Den Romanesco waschen und kleine Röschen abschneiden. Den Honigkuchen in kleine Würfel (ca. 1 x 1 cm) schneiden. Den Romanesco kurz in kochendem Wasser blanchieren, dann eiskalt abschrecken. 1 EL Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Honigkuchen-Würfel darin kross anbraten.

Für gute Drinks 

Es muss nicht immer Glühwein sein! Gerade typische Weihnachtsgewürze eignen sich perfekt, um klassische Cocktails ordentlich aufzupeppen und die eigene Küche in eine gemütliche Advents-Bar zu verwandeln. Barkeeper und Autor Nic Shanker vom Cocktail Catering Starkeepers hat uns zwei ultimative Drink-Rezepte verraten, die sich perfekt zu Kerzen und Kränzen machen. Weitere Inspirationen findet ihr auf seinem Youtube Channel. Cheers! 

Hot Jam Session

Nic Shanker | Mr. Düsseldorf

Zum Rezept: Hot Jam Session

Zutaten (ergibt ca 1 Liter):

– 200g Cranberries
– 2 x Äpfel (am besten Elstar oder was mit viel Säure)
– 2 x Stängel Rosmarin
– 2 Stangen Zimt
– 0,7l Traubensaft (rot)
– 2 x Biozitrone (Schale und Saft)
– 100g brauner Rohrzucker
– 0,3l Wasser
– 2 schwarze Teebeutel

Alle Zutaten einmal aufkochen und anschließend auf niedriger Flamme für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Für weitere 5 Minuten den schwarzen Tee hinzugeben.  Danach durch ein Teesieb filtern Und wer mag kann ebenfalls Alkohol hinzufügen zum Schluss. Rum oder Amaretto würden hervorragend passen!

Deko: Rosmarinstängel + gedörrte Orange

Hot Apple Gin

Nic Shanker

Zum Rezept: Hot Apple Gin

Zutaten (ergibt ca. 1 Liter):

– 1 Liter naturtrüber Apfelsaft

– 2 x Vanilleschoten ausgekratzt

– 2 x Zimtstangen

– 2 x Sternanis

– 4 x Nelken

– 5 cl Gin (ein kräftiger Gin setzt sich besser durch zb ein Sipsmith VJOP)

Alle Zutaten einmal aufkochen und anschließend auf niedriger Flamme für ca 15 min köcheln lassen. Danach durch ein Teesieb filtern und erst kurz vor dem Genuss den Gin hinzufügen, ansonsten verkocht der Alkohol (und das wollen wir auf keinen Fall!!!)

Deko: Zimtstange + Orangenspirale

Santa

Für Achtsamkeit, Meditation und Yoga

– mit Abstand entspannen –

Gerade die Vorweihnachtszeit bedeutet normalerweise für viele Stress pur. Und ausgerechnet jetzt haben mit den Yogastudios Orte geschlossen, an denen man Kraft tanken, zur Ruhe kommen und wichtigen Abstand zum Außen gewinnen kann. Wer neben dem Praktizieren auf der heimischen Matte mehr Verbindung spüren möchte, dem legen wir die Christmas Soulcare Sundays ans Herz. Die ausgebildete Meditationsleiterin und Achtsamkeitscoach Selina lädt an jedem Adventssonntag von 9 – 10 Uhr morgens zu einer Live-Übertragung ein, in der sie wunderschöne Weihnachtsrituale mit kleinen Weihnachtsmeditationen kombiniert und auch Anregungen und Anleitungen mitgibt, wie wir in dieser merkwürdigen Zeit Ruhe und Kraft in uns selbst finden können.

Zu Schlemmen

– Gans lecker unterwegs –

Wir bestellen seit dem Lockdown fleißig Essen in unseren Lieblings-Restaurants, um die lokale Gastronomie zu unterstützen. Unser Favorit für die Festtage ist natürlich Gans. Und zwar ganz klassisch – mit selbstgemachten Klößen, Apfelrotkohl und Maronen. Zum Glück bieten sehr viele Düsseldorfer Gastronomen die Spezialität als Delivery oder Take-away an und schicken sogar den ganzen November und Dezember über spezielle Gänse-Taxis quer durch die Stadt.

Das Kö59 im InterConti bereitet für euch noch bis zum 26. Dezember deutsche Freilandgänse zu – entweder als To-Go Variante oder gegen einen kleinen Aufpreis auch direkt nach Hause geliefert. Das sympathische Team des Gasthaus Stappen in Oberkassel bereitet den ganzen November und Dezember die beliebte Gans vom Gänsepeter aus Rommerskirchen entweder warm und genussfertig oder kalt mit Anleitung zum selber Erwärmen zu Hause. In der Brasserie Stadthaus  oder FRANK’S werden Brust, Keule und Beilagen für euch frisch vakuumiert und können zu Hause ganz easy erwärmt und zubereitet werden. Weitere Adresse für Gans to-Go  findet ihr auf unserer Liste Die 19 besten Restaurants für Gänseessen to-go in Düsseldorf 2020. 

Wer Appetit auf andere Leckereien hat, kann sich in unserer Topliste Delivery & Take-away in Düsseldorf nach leckeren Alternativen umschauen und inspirieren lassen – von asiatisch bis italienisch.

FRANK'S Restaurant und Bistro | Gans to go | Mr. Düsseldorf
Tannenbaum | Mr. Düsseldorf

Für festliche Dekoration

– Deine Adressen für festliche Tischdeko, Tüll und Tannenbäume –

Nachdem wir im letzten Lockdown alle ausgemistet haben, ist jetzt genug Platz für neue stimmungsvolle Weihnachtsdekoration. Höchste Zeit also, die Wohnung festlich zu gestalten um die heimischen Stunden wenigsten in schönem Ambiente zu genießen. Tolle Accessoires und Dekoratives für einen festlichen Tisch bekommt ihr bei Franzen auf der Kö. Und gerade in den tristen Zeiten sollten die Weihnachtslichter heller denn je leuchten. Alles Schöne und Glitzernde für den Weihnachtsbaum bekommt ihr bei Bogies und könnt in dem beliebten Pflanzencenter in die ganze Welt der Weihnachtsdekoration abtauchen.

Für Spaziergänge

– Raus aus dem Alltag –

Get away from it all. Das ist momentan leider nicht möglich. Aber es gibt sie noch, die kleinen Fluchten in die Natur, um einmal so richtig durchzuatmen und Kraft zu tanken. Gerade die Zeit um die Feiertage lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und hey, zumindest sind wir dieses Jahr mit recht mildem und trockenem Wetter gesegnet, so dass man locker ein paar schöne Stunden an der frischen Luft genießen kann. Eines unserer Lieblingsziele in Düsseldorf dafür ist das wunderschöne Rotthäuser Bachtal, was jeder unbedingt mal besucht haben muss.

Im idyllischen Rotthäuser Bachtal in Gerresheim wandert man an alten Bauernhöfen und dem namensgebenden kleinen Bach vorbei. Das Besondere an dem Tal sind die zahlreichen Fischteiche und ausgedehnte Schilfflächen. Daher sind bei schlechtem Wetter die Wege oft auch ein wenig matschig. Dafür ist das Naturschutzgebiet sehr artenreich: Im Rotthäuser Bachtal kann man mit viel Glück so seltene Tierarten wie Teichrohrsänger, Rohrammer und sogar den Eisvogel erspähen. Hier man fühlt sich hunderte Kilometer von Düsseldorf entfernt.

Mehr tolle Spazierwege in Düsseldorf findet ihr auch auf unserer Liste 10 Lieblingsorte für Spaziergänge in Düsseldorf

Spaziergänge | Mr. Düsseldorf

Wieder ausgedehnt zu Lesen

Lesen gehört für uns zu den Schönsten Dingen der Welt: Man entflieht dem hektischen Alltag und taucht in eine ganz andere Welt ein. Was gibt es Besseres, als an einem regnerischem Tag eingekuschelt auf der Couch zu liegen und dabei ein richtig gutes Buch zu lesen? Wir stellen euch unsere persönlichen Buch-Empfehlungen vor – direkt aus dem Mr. Düsseldorf Team:

Alexa: „Eines Abends in Paris von Nicolas Barreau: Jeden Mittwoch kommt eine junge Frau  im roten Mantel in Alain Bonnards kleines Pariser Programmkino, und immer sitzt sie auf demselben Platz. Eines Abends fasst sich Alain ein Herz und spricht sie an. Sie verbringen den Abend miteinander, doch in der Woche darauf taucht sie nicht mehr auf. Obwohl er von ihr kaum mehr als ihren Vornamen weiß, begibt sich Alain auf die Suche nach ihr und erlebt eine Geschichte, wie sie kein Film schöner erzählen könnte.

Violetta: Die Weihnachtsfeiertage stimmen mich immer besinnlich und andachtsvoll. Passend dazu empfehle ich “Das Café am Rande der Welt” von John Strelecky. Ein wunderbares Buch über den Sinn und die Sinnhaftigkeit des Lebens, eingepackt in eine schöne Geschichte. Anschaulich geschrieben und einfach zu lesen. Zudem sind die darin enthaltenen Beispiele so fesselnd, dass man am liebsten gar nicht mehr aufhören möchte. Vor allem die Lektion mit der grünen Meeresschildkröte fand ich sehr hilfreich. 

Timo: „Handbuch des Kriegers des Lichts” von Paulo Coelho. Ebenfalls eine Lektüre über die Kunst des Lebens. Das Buch beinhaltet kurze, aber nicht weniger nützliche Weisheiten. Einfach ideal, um es jeden Tag für ein bisschen in die Hand zu nehmen und sich inspirieren zu lassen. 

Robert: Die “Herr der Ringe” Trilogie von J.R.R. Tolkien: Eine Geschichte über Ehre und Tugend, Freundschaft, Loyalität und einer gefährlichen Quest in einer alternativen Welt. Die Geschichte um Frodo und Sam und natürlichen den Ring  gehört zu den kommerziell erfolgreichsten Romanen des 20. Jahrhunderts, ist ein Klassiker der Fantasy-Literatur und gilt als grundlegendes Werk der High Fantasy. Zwar von der Thematik her wenig weihnachtlich, es lehr jedoch wichtige Werte des Leben – einfach nur zu empfehlen. 

Für unterhaltsame Filmklassiker

Wir lieben Filme. Die Vorweihnachtszeit eignet sich vor allem für cineastische Klassiker, die uns so richtig nostalgisch stimmen, zum Lachen aber auch mal zum Weinen bringen. Diese Empfehlungen kommen ebenfalls von uns:

Tipps für Weihnachten zu Hause in Düsseldorf | Mr. Düsseldorf

Autorinnen: Violetta Abayeva & Karolina Landowski für Mr. Düsseldorf im November 2020