Virtuelle Museumstouren

Meine Top 12 virtuellen Museumstouren: Von Düsseldorf bis Mexiko City ist alles dabei!

Virtuelle Museumstour | Topliste | Mr. Düsseldorf | Martin Schoeller | NRW-Forum-Düsseldorf | Foto: Katja Illner

Inspiration gesucht? An langen Tagen in Isolation sorgt Kunst für kreativen Input und Zerstreuung. Zahlreiche Museen bieten virtuelle Rundgänge an und zeigen Kunstwerke & Fotografie sogar in atemberaubender HD-Auflösung. Wir stellen unsere Lieblingsmuseen und ihre Meisterwerke vor – von lokal über digital bis international. Hier gehts direkt zu fünf spannenden 3D-Rundgängen

Museum Kunstpalast – Düsseldorf

Das Museum Kunstpalast im Ehrenhof beherbergt als eine der wenigen Institutionen im Rheinland wichtige Sammlungen von Malerei, Skulptur, Grafik, Glas, Kunsthandwerk und Neuen Medien unter einem Dach beherbergt. Und ist als eines der ersten Museen des Landes bei Google Arts & Culture gelistet – einer Plattform, auf der über 2.000 Museen weltweit ihre Werke online präsentieren. So kann man sich in den eigenen vier Wänden ganz bequem durch fünf Sammlungen des Düsseldorfer Museums klicken –  vom Barock über die Meister der Renaissance bis hin zu moderner Kunst. 

Museum Kunstpalast I Ehrenhof 4-5 I 40479 Düsseldorf

NRW-Forum – Düsseldorf

Das NRW-Forum widmet Martin Schoeller die umfassendste Ausstellung in Deutschland und zeigt alle Facetten seines Schaffens. Von Barack Obama bis George Clooney über Angela Merkel fotografiert hat der schon viele Stars und Sternchen vor seiner Linse gehabt, um sie seinen besonderen Portraits festzuhalten. Er befasst sich aber auch mit Randgruppen wie Drag Queens, Obdachlosen oder Bodybuilderinnen – einmal durch die Gesellschaft! Er benutzt bei seiner Serie Close Up immer das selbe Setting, um sich voll und ganz auf den Menschen zu fokussieren. “Die Bilder entziehen sich der bewussten Selbstdarstellung der Porträtierten und fokussieren einen Moment von Verletzbarkeit und Integrität.” Eine Ausstellung, die man gesehen haben muss! Das Düsseldorfer Kulturmagazin The Dorf hat eine wunderschöne digitale Führung umgesetzt.

NRW-Forum | Ehrenhof 2 | 40479 Düsseldorf

Wallraff-Richartz Museum – Köln

Ein virtueller Kunst-Trip in unsere Nachbarstadt gefällig? In neun Sälen präsentiert die Abteilung „Malerei und Skulptur des 18. und 19. Jahrhunderts“ des Kölner Wallraff-Richartz Museums rund 160 Werke – von der Landschaftsmalerei des frühen 19. Jahrhunderts bis hin zum Aufbruch zur Moderne. Eine kleine Auswahl der Kunst wird auf einem virtuellen Rundgang präsentiert. Einfach auf die jeweiligen Säle im Raumplan klicken und das Wallraf von zu Hause aus besuchen.

Wallraff-Richartz Museum I Obenmarspforten 40 I 50667 Köln

Folkwang Museum – Essen

Das Essener Museum Folkwang zeigt einen virtuellen Rundgang durch die ständige Sammlung. Darüber hinaus können die beiden virtuellen Ausstellungen ”Vincent van Gogh ganz nah…“ und ”Los Carpinteros Helm/Helmet/Yelmo“ rund um die Uhr auf der ganzen Welt besichtigt werden. Besonders faszinierend ist Vincent van Goghs Gemälde „Rhonebarken”. Bestehend aus über einer Milliarde Pixel erlaubt die digitale Version das Heranzoomen bis in die kleinsten Details des Gemäldes. So kann man jeden kleinsten Farbtupfer und jeden groben Pinselstrich aus nächster Nähe bewundern.

Folkwang Museum I Museumsplatz 1 I 45128 Essen

Empty Space Exhibition – Instagram

Die Instagram Livestream Ausstellung der kreativen Düsseldorfer Community Weird Space unterstützt Künstler und Freelancer und zeigt, dass man kreativ Lösungen finden kann für die aktuelle Krisensituation. Die erste Ausstellung wird am 3. April um 20 Uhr auf Instagram eröffnet. Das Kollektiv wird dort in den nächsten Wochen vereint mit vielen Künstlern eine Instagram Live Stream Exhibition zeigen, damit ihr während der Quarantäne und dem Homeoffice nicht auf Kultur verzichten müsst. Die Werke werden über Instagram versteigert und alle Einnahmen werden zu gleichem Anteil auf alle teilnehmenden Künstler aufgeteilt. Finden wir super! Hier geht’s zum Instagram-Account.

Rijksmuseum – Amsterdam

Eine unserer absoluten Lieblingsstädte ist Amsterdam. Mehrmals im Jahr schlendern wir entlang der Grachten und auch ausgedehnte Museumsbesuche gehören zu jedem Amsterdam-Trip dazu. Bis es wieder soweit ist, statten wir dem Rijksmuseum mit seinen weltberühmten Gemälden einen virtuellen Besuch ab. Die Sammlung wird in einem beeindruckenden Gebäude mit erstaunlicher Innenausstattung präsentiert. In 80 Galerien erzählen 8.000 Objekte die Geschichte von 800 Jahren niederländischer Kunst und Geschichte, vom Mittelalter bis Mondrian. Einen großen Teil davon kann man jetzt auch online bestaunen.

Rijksmuseum I Museumstraat 1 | 1071 Amsterdam I Niederlande

Museum für Naturkunde – Berlin

Bei dem virtuellen Rundgang des Berliner Museums für Naturkunde lernt man vom Sofa oder Schreibtisch aus einiges über Evolution und Geologie. Wer den großen, nach historischem Vorbild detailgetreu renovierten Lichthof des Naturkundemuseums in Berlin virtuell betritt, wird unmittelbar um 150 Millionen Jahre zurück in der Erdzeit und ins östliche Afrika versetzt. Im Mittelpunkt steht das weltweit größte Dinosaurierskelett, ein Brachiosaurus Brancai. Dank Google Street View kann man auch das Skelett von Tyrannosaurus Rex Tristan online bewundern. Die Dauerausstellung und viele Sonderausstellungen stehen ebenfalls frei zur Verfügung.

Museum für Naturkunde I Invalidenstraße 43 I 10115 Berlin

Guggenheim Museum – New York

Auch New York steht derzeit komplett still. Unvorstellbar für jeden, der einmal in der Weltmetropole zu Gast war und den Vibe dieser Stadt gespürt hat. Das gesellschaftliche Leben ruht, am kulturelle kann man zumindest virtuell teilhaben. Mit der Google Street View Funktion können Besucher das spiralförmige Treppenhaus des weltbekannten Guggenheim Museums besuchen, ohne das Haus zu verlassen. Es erwarten euch berühmte Kunstwerke des Impressionismus, Post-Impressionismus oder der Moderne. Verschiedene Online-Ausstellungen wie aktuell eine zur modernen Kunst Lateinamerikas und einzelne Objekte ergänzen das Guggenheim-Paket.

Guggenheim Museum I 1071 5th Ave I New York 10128 I Vereinigte Staaten

Uffizien – Florenz

Wir lieben Italien! Das von der Krise derzeit am heftigsten betroffene Land Europas schätzen wir für Kunst, Kultur und natürlich das großartige Essen. Erst vor wenigen Monaten waren wir noch auf Sizilien und denken sehnsüchtig an diese Zeit zurück. Eine der wichtigsten Kunststädte der Welt ist das bezaubernde Florenz mit seinen herausragenden Museen. Besonders seine Schatzkammer, die weltberühmten Uffizien, haben es uns angetan.  Bei einer Foto-Tour durch die Uffizien bekommt ihr einen Einblick über diese bekannte Sammlung der Familie Medici. Durch fesselnde Beschreibungen und HD-Bilder werden die und ihre Geschichte fast schon lebendig.

Uffizien I Piazzale degli Uffizi 6 I 50122 Firenze FI I Italien

Musée d’Orsay – Paris

Unser liebstes Pariser Museum ist nicht etwa der Louvre, sondern das wunderschöne Musée d’Orsay. Der ehemalige Bahnhof an der Seine beherbergt viele bekannte Werke von französischen Impressionisten: Künstlern wie Monet, Cézanne oder Gauguin, die zwischen den Jahren 1848 und 1914 gearbeitet und gelebt haben. Die virtuelle Sammlung zeigt die wichtigsten Gemälde wie Portraits und Landschaftsaufnahmen. Die visuelle Tour bietet einen Einblick in die Entwicklung des Museums – von der Bahnstation zum bekannten Museum.

Musée d’Orsay I 1 Rue de la Légion d’Honneur I 75007 Paris I Frankreich

Kunsthistorisches Museum – Wien

Das Kunsthistorische Museum in Wien ist eines der wichtigsten und eindrucksvollsten Museen Europas. Es zeigt die einstige Schatzkammer der berühmten Adelsfamilie – der Habsburger. Ein virtueller Rundgang bringt euch ganz nah dran. Bei dem beeindruckenden 3D Rundgang könnt ihr euch durch die Räumlichkeiten der Antikensammlung und der Ägyptisch-Orientalische Sammlung bewegen, so als ob ihr direkt vor Ort sein würdet.

Kunsthistorisches Museum I Maria-Theresien-Platz I 1010 Wien I Österreich

Museo Frida Kahlo – Mexico City

Das Frida Kahlo Museum ist eine Pilgerstätte für Fans und Bewunderer der wohl berühmtesten Malerin der Welt. Der mexikanischen Künstlerin wurde ein eigenes Museum gewidmet, das gleichzeitig ihr Geburtshaus und das farbenfrohe Haus war, in dem sie bis zu ihrem Tod lebte. Virtuell bekommt man hier einiges geboten: Kahlos Gemälde, seltene Kindheitsfotos und Bilder ihres malenden Mannes Diego Rivera. Auf der beeindruckenden Tour kann man das ”Blaue Haus“ betreten und Teile der Einrichtung, Kleidung, Malutensilien oder auch Gemälde von Frida Kahlo bewundern.

Museo Frida Kahlo I Londres 247 I 04100 Ciudad de México, Mexiko

Verpasse keine Topliste mehr!

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an!
Mit dem Absenden stimmst du unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Das Abmelden ist jederzeit möglich.