Die 15 kultigsten Kneipen in Düsseldorf

Feiert die 5. Jahreszeit mit einer lustigen Kneipentour durch die Düsseldorfer Altstadt!

Wenn Brings in diesen Tagen die superjeile Zick besingt, dann wiegt die Schwermut nochmal mehr als vor der Pandemie, als der Song noch das ausgelassene Jungsein vermisste und nicht das Feiern im Allgemeinen. Zwar fällt die 5. Jahreszeit, wie wir sie gewohnt sind, in diesem Jahr nochmal aus – die längste Theke der Welt steht aber dennoch. Wir haben für alle Jecken und Narren die 15 urigsten Stationen, die dieses Jahr an Karneval nicht fehlen dürfen, zusammengestellt. Übrigens: Die coolsten Partys, Konzerte und Neueröffnungen findet ihr wie immer in unserem Veranstaltungskalender

Stand: Februar 2022.

HIER ENTLANG ZU ALLEN DÜSSELDORF-TOPLISTEN

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Dä Spiegel

Die Bolkerstraße ist nicht nur Mittelpunkt der längsten Theke der Welt, sondern gleichzeitig auch eine der ältesten Straßen in Düsseldorf. Eine der gefragtesten ist sie auch, denn hier reiht sich eine Partylocation an die nächste. Die Auswahl ist riesig und vom Schlagerfan bis hin zum Rocker ist hier für jede Feierlaune etwas dabei. Dä Spiegel gehört seit über 50 Jahren zu einer DER Party-Adressen auf der Bolkerstraße und legt für seine Gäste neben aktuellen Hits auch Schlager, Oldies und natürlich die beliebtesten Partyklassiker zum Mitsingen auf. Nicht selten kommt man sogar in den Genuss von Livemusik. Für gute Laune sorgen somit wechselnde DJs, ein durchmischtes, angenehmes Publikum sowie das Düsseldorfer Frankenheimer Altbier. Der Signature „Shot Krumme Lanke“ oder auch die Happy Hour, zu der es den Cocktail dann für 3,50€ gibt, tun ihr Übriges.

Dä Spiegel | Bolkerstraße 22 | 40213 Düsseldorf

Auberge

Das Auberge hat sich in den letzten 40 Jahren als „Rock-Kneipe“ Düsseldorfs etabliert und sticht damit auf der Schlagermeile Bolkerstraße natürlich heraus. Wie es sich für eine Kneipe gehört, erzählt das Inventar ebenfalls 40 Jahre Rock-Geschichte, bringt Patina mit und beschäftigt sympathisches Personal, welches sich um das leibliche Wohl der Gäste bemüht. So geht hier das ein oder andere Frankenheimer über die Theke. Wenn man nicht gerade zum Best of Rock abfeiert, kann man auch in geselliger Altstadtrunde Fußball schauen. Perfekt zum Vorglühen also.

Auberge | Bolkerstraße 29 | 40213 Düsseldorf

Kürzer

Die jüngste Brauerei Düsseldorfs ist immerhin auch schon seit über 10 Jahren auf der Kurze Straße zuhause und gehört heute zu den wohl angesagtesten Treffpunkten der Altstadt. Gerade bei den jungen Leuten ist die Kneipe super beliebt und nicht selten ist es schon am frühen Abend in und vor dem Lokal trubelig und ausgelassen. Das Bier, nach alter Tradition und deutschem Reinheitsgebot gebraut, schmeckt einmalig lecker und wird in Rekord-Geschwindigkeit immer wieder nachgereicht. Hier bleibt niemand lange auf dem Trockenen sitzen. Das Kürzer macht zusammen mit dem Schaukelstühlchen und dem Engelchen das Bier-Bermudadreieck komplett. Egal in welche Türe man fällt, Spaß hat man garantiert. Während man im Kürzer viel Oldschool, Hip Hop und Alternative hört, ist man im Engelchen eher dem Punkrock verfallen. Wen der kleine Hunger heimsucht, der wird in den drei zusammengehörigen Kneipen nur im Kürzer fündig. Hier gibt es überwiegend kleine Bierhäppchen wie Röggelchen mit Zwiebelmett.

Brauerei Kürzer | Kurze Straße 20 | 40213 Düsseldorf

Schaukelstühlchen

Das Schaukelstühlchen gehört, wie das Engelchen auch, zur Brauerei Kürzer und unterscheidet sich im Wesentlichen nur in der Musikrichtung. Hier hört man vor allem Rock, Metal, Punk und Crossover. Ansonsten ist es auch im Schaukelstühlchen urig gemütlich. Das Personal ist auf Zack und natürlich bekommt man auch hier das beliebte Kürzer Alt. Gefeiert wird in der kultigen Kneipe schon seit den Fünfzigern. Demnach ein echtes Düsseldorfer Original!

Schaukelstühlchen | Kurze Straße 16-18 | 40213 Düsseldorf

Mr. Düsseldorf | The Box | The Box Abo

DÜSSELDORF-IN-A-BOX

THE BOX by Mr. Düsseldorf überrascht dich 4 mal pro Jahr mit neuen und außergewöhnlichen Produkten von passionierten Manufakturen, lokalen Unternehmen und Stores aus Düsseldorf. Werde jetzt zum Trendsetter und unterstütze dabei den lokalen Handel!

Knoten

Den Anfang der Kurze Straße macht der Knoten, in dem jeden Freitag und Samstag ein DJ für gute Stimmung sorgt. Als die Kneipe in den 60ern übernommen wurde, zierten noch einige verknotete Seile den Gastraum, die noch heute als Namensgeber für die beliebte Kneipe stehen und sich auch im Logo wiederfinden. Die Atmosphäre hat sich seit 1998 aber noch einmal stark geändert und heute steht der Knoten für gute Partys, ein authentisches Kneipenambiente, nette Gäste und frisch gezapftes Schlösser Alt. Nicht verwunderlich, dass die Kneipe ein beliebter Treffpunkt der Düsseldorfer Prinzengarde ist. Neben dem Feiern spielt Football, als zweite Leidenschaft des Knotens, eine große Rolle. Jeden Sonntag kann man in gemütlicher Runde und einem kalten Bier die aktuellen Spiele sehen. Natürlich darf da ein alljährliches Superbowl Event ebenfalls nicht fehlen.

Knoten | Kurze Straße 1a | 40213 Düsseldorf

KreuzherrenEck(e)

Das Kreuzherreneck, das über die Jahre sein „e“ verloren und dann wiedergefunden hat, ist eine der ältesten und authentischsten Kneipen der Stadt und bei den Düsseldorfern eine äußert beliebte Location zum Feiern und Trinken. Auf kleinstem Raum sind hier über die letzten 60 Jahre die tollsten Geschichten entstanden. So hat Günter Grass im Kreuzherreneck Teile seiner berühmten „Die Blechtrommel“ verfasst. Reinhard Mey hat hier seine goldene Schallplatte für „Über den Wolken“ entgegengenommen. Im Kreuzherreneck spürt man Geschichte durch und durch. Weil es aber oft sehr voll und ausgelassen ist, nimmt man die vielen kleinen Dinge, die die Kneipe ausmachen, gar nicht richtig wahr. Den Bieraufzug, die über 100 Jahre alte Orgel über der Türe, die uralten Schnapsflaschen im obersten Regal, die Fenster, die vor vielen Jahren von Studenten der Kunstakademie gestaltet wurden – all das macht das Kreuzherreneck zu einem Ort, wo Kultur und Kult zusammenfinden. Heute steht die Kneipe vor allem für gute, abwechslungsreiche Musik, ein angenehmes, durchmischtes Publikum und für den besten Mexikaner der Stadt. Wer lieber beim Bier bleiben will, der darf zwischen Frankenheimer Alt und Warsteiner Pils wählen.

KreuzherrenEcke | Altstadt 14 | 40213 Düsseldorf

Zur Uel

Die Ratinger Straße ist zum Ausgehen nicht nur eine der beliebtesten, sondern historisch auch eine der bedeutendsten Straßen in Düsseldorf. Das liegt zum einen am künstlerischen Einfluss der Kunstakademie, die sich in unmittelbarer Nähe befindet, zum anderen aber auch an Traditionen, die weit bis ins 16. Jahrhundert zurückreichen. So wurden damals noch Hausnamen anstelle von Hausnummern vergeben, weswegen sich auf der Ratinger einige Kneipen und Restaurants finden, die Tiernamen tragen. Im Zur Uel, übersetzt „Zur Eule“, erinnert die Theke mit ihrem alten Fliesenbestand ebenfalls an historische Zeiten, sonst sind es aber eher moderne Elemente, die heute das Ambiente ausmachen. Amerikanische Deko-Pieces, schwere Barockspiegel und ein uriges Mobiliar ergeben eine interessante Mischung aus alt und neu. Da das Zur Uel keine reine Kneipe, sondern eine Brauerei mit Gastro-Angebot ist, kann hier natürlich auch geschlemmt werden. Beliebt sind die täglich wechselnden Suppen und die deftigen Gerichte wie Haxe und Schnitzel „Wiener Art“. Eine vegetarische und sogar vegane Auswahl gibt es auch. Vom Fass wird Füchschen Alt ausgeschenkt.

Zur Uel | Ratinger Straße 16 | 40213 Düsseldorf

Mr. Düsseldorf | Mr. Düsseldorf Karte |

DÜSSELDORFS EXKLUSIVSTE MEMBERCARD

Werde Teil der exklusivsten Community Düsseldorfs: Inhaber der Mr. Düsseldorf Karte erhalten einmalige Privilegien, Zugang zu einem hochkarätigen Netzwerk, besondere Vorteile und attraktive Vergünstigungen bei den besten Stores & Unternehmen der Stadt.

Zum Goldenen Einhorn

Im Zum Goldenen Einhorn trifft man sich ebenfalls eher zum Essen als zum reinen Trinkvergnügen. Bevor zu später Stunde die Musik etwas lauter gedreht wird, genießt man hier ein umfangreiches Frühstücksangebot, eine deftige, moderne Küche und eine Auswahl an frisch gebackenen Kuchen. Der Gastraum strahlt durch schweres, dunkles Holz, Kronleuchtern und vielen Barockspiegeln eine unglaubliche Gemütlichkeit aus. Bei Füchschen Alt, Sion Kölsch oder Krombacher Pils vom Fass, lässt es sich im Gastraum oder bei wärmeren Temperaturen auch im Innenhof sehr gut Verweilen. Wer mehr Action mag, darf auch gern eine Runde Kicker spielen. Besonders kultig wird es außerdem jeden Sonntagabend, wenn ab 20 Uhr zum gemeinsamen Tatortschauen eingeladen wird.

Zum Goldenen Einhorn | Ratinger Straße 18 | 40213 Düsseldorf

Ohme Jupp

Der Name der Kneipe Ohme Jupp, übersetzt Onkel Joseph, existiert schon seit 1898 und es scheint kein Zufall zu sein, dass ausgerechnet Joseph Beuys hier Stammgast werden sollte. Die Gaststätte befindet sich mitten im Geschehen auf der Ratinger Straße, Ecke Neubrückstraße und ist somit eine sehr beliebte Anlaufstelle für ein Schlösser Alt vom Fass, aber auch für regionale, gutbürgerliche Küche. Hier isst man Himmel und Ähd, Rouladen und Sauerbraten, aber auch gern ein Stück Kuchen am Nachmittag. Der Gastraum ist urig gemütlich, draußen gibt es viele Stehtische mit Heizpilzen, unter denen es sich hervorragend das Treiben auf der Ratinger beobachten lässt.

Ohme Jupp | Ratinger Straße 19 | 40213 Düsseldorf

Retematäng

Als „Rue de Matin“, die Straße des Morgens, bezeichnete Napoleon die Ratinger Straße, als er 1811 im Rahmen eines Besuches durch Düsseldorf ritt. Die einen sagen, es sei die Sonne gewesen, die ihm frühmorgens aus Grafenberg schon entgegen schien, die anderen behaupten, es sei sein Erstaunen über die vielen offenen Gasthäuser gewesen, die zu diesem Namen führten. Wie auch immer es war, der Name Retematäng geht wesentlich leichter über die Lippen als „Rue de Matin“ und so hielt erst die Straße, dann die Kneipe einfach am Namen fest. Im Retematäng ist sowohl das Ambiente als auch das Publikum alternativ, jung und entspannt ausgelassen. Dem Club Schickimicki zugehörig, kann man sich sowohl in der Kneipe als auch im Club immer auf gute Musik verlassen. Von Hip Hop über Rock und Alternative, schallen auch gut und gern mal die 90er aus den Boxen. Dienstags bis freitags ist von 16-18 Uhr Happy Hour im Retematäng und Longdrinks gibt es dann 2 zum Preis von 1. Probieren sollte man unbedingt auch die beiden Signature Shots „Fledermaus“ und den Hotshot mit Erdbeere und weißer Schokolade. Da in Kneipen gern gespielt wird, gibt es eine große Auswahl an Gesellschaftsspielen, die man sich einfach ausleihen kann. Kniffeln, Schocken und Tuppen sind also kein Problem. Für den kleinen Hunger gibt es eine nette Auswahl aus wechselnden Eintöpfen. Die schmecken auch sehr gut zum frisch gezapften Füchschen Alt.

Retematäng | Ratinger Straße 43 | 40213 Düsseldorf

Julio

Der Guiness Pub Julio liegt etwas abseits der gewohnten Partymeilen-Laufrichtung, weswegen einige die Location vielleicht gar nicht kennen und sie somit noch ein echter Geheimtipp sein könnte. Das Julio ist wirklich einen Abstecher wert, wenn man Lust auf einen entspannten und geselligen Abend hat. Die Kneipe, die seit 1974 unverändert ist, wird von Peter, einem sehr sympathischen Urgestein der Düsseldorfer Kneipenszene, geführt. Im Julio ist die ganze Woche was los: So spielt man jeden Dienstag Darts, mittwochs wird gekniffelt und donnerstags getuppt. Getrunken wird dabei Frankenheimer Alt, König Pilsner und sogar Guiness vom Fass. Erdnüsse zum Knabbern werden in alter Kneipen-Manier ebenfalls gereicht. Strenggenommen machen die irischen Einflüsse die Kneipe eher zu einem Pub. Und Pub trifft es ganz gut, wenn man das Ambiente und die Stimmung im Julio beschreiben möchte. Gemütlich, ungezwungen, urig, aber vor allem in sehr guter Gesellschaft, verbringt man hier seinen Abend. Wer zu Besuch ist, sollte außerdem unbedingt den hauseigenen „Bamberger Shot“ probieren.

Julio | Mühlenstraße 15 | 40213 Düsseldorf

Kneipe

Hier is der Name Programm, denn die Kneipe bringt alles mit, was man von einer authentischen Kneipe erwartet. Oldies zum Mitsingen, gutes Bier vom Fass, in dem Fall Frankenheim und Warsteiner, kernige Wirte, rustikales Ambiente, Möbel mit Patina und eine Dart Scheibe. In der Kneipe kann man gut und gerne richtig versacken. Das Publikum ist gut gemischt – hier trinkt Jung neben Alt, Rocker neben Schlagerfan und Düsseldorfer neben Touri. Die Kneipe ist Kult und das darf ruhig die ganze Welt wissen! Aus diesem Grund gibt es hauseigene Postkarten, die sich jeder Gast einfach nehmen und beschriften kann. Frankiert und verschickt werden diese von Chefin Vanessa persönlich – und zwar für lau. Wer mag, kann schreiben, dass man den Haus-Shot „Stress“ getrunken und überlebt hat. Der selbst kreierte Schnaps hat es nämlich in sich und kann fast schon als Mutprobe durchgehen. Vanessa empfiehlt daher: „Nicht riechen, nicht nippen, Kopp in den Nacken und kippen“!

Kneipe | Liefergasse 1 | 40213 Düsseldorf

Pinte

Im 1288 errichteten Löwenhaus oder auch genannt Lieferhaus, wie es die Inschrift der Fassade verrät und dem ältesten Haus Düsseldorfs, befindet sich die Pinte. Übersetzt heißt der Name einfach „Kneipe“, wird in dieser Region nur seltener gebraucht und ist eher bekannt für den Norden Deutschlands. In der Pinte ist man ganz offensichtlich großer Fortuna und Toten Hosen Fan, was in Düsseldorf wenig verwunderlich ist und eigentlich schon zum guten Ton gehört. Bei einem kalten Schlösser Alt oder Radeberger Pilsner vom Fass lässt es sich ausgelassen feiern. Sowohl die Musik als auch das Publikum sind gut durchmischt, sodass sich die Tanzfläche zu fortgeschrittener Stunde schnell füllt.

Pinte | Liefergasse 9 | 40213 Düsseldorf

Et Kabüffke

Et Kabüffke ist vor allem als Killepitsch-Stube bekannt und eine absolute Institution der Düsseldorfer Altstadt. Kaum größer als ein Abstellraum, liegt die Kneipe in bester Lage in direkter Rathaus Nähe. Schon seit 1858 ist das Et Kabüffke ein beliebter Umtrunk-Treffpunkt für Jung und Alt. Traditionell bekommt man hier sein Getränk aus einem kleinen Fenster inmitten des Schaufensters nach Draußen gereicht. Man möchte gemütlich und nicht beengt sagen, fest steht aber, dass man sich in der Killepitsch-Stube durchaus sehr nah kommt. Neue Kontakte knüpfen ist daher wirklich kein Problem. Ob am Tresen oder auf der beeindruckenden Galerie in der Kneipe selbst – gut gelaunte Menschen finden sich hier überall.

Et Kabüffke | Flinger Straße 1 | 40213 Düsseldorf

Gaststätte Zum Franz

Zwischen Carls- und Marktplatz liegt die trubelige Berger Straße, auf der sich auch die Gaststätte Zum Franz befindet. Die urige Kneipe ist bekannt für gute Stimmung, leckeres Schlüssel Altbier, faire Preise und eine stets aufmerksame Bedienung. Beliebt ist die Gaststätte vor allem auch an Fußballtagen, denn in gewohnt geselliger Kneipen Atmosphäre finden sich genug Sitzplätze zum Klönen, Mitfiebern und Frikadellen essen. Zünftig eben. Auch draußen gibt es genügend Stehtische, an denen man ebenfalls in den Genuss des engagierten Services kommt.

Gaststätte „Zum Franz“ | Berger Straße 33 | 40213 Düsseldorf

Stand: Februar 2022. Diese Topliste wurde in Zusammenarbeit mit Anna Bollien erstellt. Hier entlang zu allen Düsseldorf Toplisten.

Verpasse keine Topliste mehr!

Melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an!
Mit dem Absenden stimmst du unseren Datenschutz-Richtlinien zu. Das Abmelden ist jederzeit möglich.