FRITZ’s FRAU FRANZI

Lässige Extravaganz trifft gehobene Küche trifft stylisches Ambiente

Das THE FRITZ kombiniert stylisches Boutiquehotel mit purer Lebensfreude. Das integrierte Restaurant FRITZ’s FRAU FRANZI verbindet lässige Extravaganz mit einer Top-Küche von Benjamin Kriegel. Das Team rund um den jungen Küchenchef sowie Restaurantleiterin Ramona Leinweber leistet hier wirklich ganze Arbeit – wir hatten einen tollen Abend. Überhaupt, das gesamte Team ist unheimlich nett und überraschend jung. Alle einheitlich gekleidet in Jeanshemden, schwarzen Röhrenjeans und weißen Sneakern – das passt.
Edle dunkelblaue Sofa-Bänke, goldenes Besteck, schwere, plüschige Sessel, kühler Marmorboden, anthrazitfarbene Tische und warmes Holz – die Kombination der Materialen, Farben und Oberflächen im FRITZ’s FRAU FRANZI ist wirklich hervorragend gelungen.

Wir fühlten uns direkt wohl. Der Empfang war überschwänglich freundlich, als ob wir jeden Tag hier wären. Restaurantleiterin Ramona hat alles im Griff. Wir entschieden uns für ein Überraschungsmenü. Die junge Sommeliere Anna Rupprecht versorgte uns gleichzeitig mit den passenden Weinen.

Die Karte ist klein, kreativ und außergewöhnlich. Es gibt keine Vor- und Hauptspeisen, stattdessen wählt man so viele der kleinen Gerichte wie man möchte. So kann man sich wunderbar durchprobieren. Wer steckt dahinter? Den gebürtigen Sauerländer Benjamin zog es schon früh nach Düsseldorf. Seit 2014 ist er vielen bekannt als “Sous Chef” des Restaurants “Victorian”. Auch die vorherigen Stationen des 28-jährigen sprechen für sich. Insbesondere die anderthalb Jahre bei dem 3-Sternekoch Christian Jürgens in dem mehrfach ausgezeichneten Hotel und Gourmet-Restaurant “Ueberfahrt” am Tegernsee.

Unsere Favoriten des Menüs: Schwarzwurzeln mit Périgord-Trüffel und Hirschfond – eine wunderbar intensive Geschmacksexplosion. Ahrenhorster Waller in brauner Butter confiert, mit Blumenkohlcrème, roh mariniertem Blumenkohl und Vogelmiere – leicht, gesund und schmackhaft. Duroc Schweinebauch, 36 Stunden gegart, mit Kartoffelpüree, gebratenen Steinpilzen und roh marinierten Enoki Pilzen – einfach nur genial gut. Mango Dim Sum mit Kokoscreme, Kokoschips und Passionsfruchtsud – eine sündhaft leckere Versuchung.

Sommeliere Anna sorgte für ein schönes Wine Pairing – von Orange-Wein, einem Sauvignon Blanc aus der Südsteiermark, über einen Knewitz Riesling und Wittmann Weißburgunder bis hin zum Mimus Spätburgunder von Dr. Heger und einer Rieslaner Auslese.

Trotz der hohen Qualität geht es bei FRITZ’s FRAU FRANZI nicht steif zu. Das Publikum ist jung, die Musik im Hintergrund gut (Housige Beats) und der Laden einfach stylish. Das macht Spaß. Ich komme sicher wieder.

Übrigens: Das Lunch-Angebot ist auch richtig klasse, insbesondere das Preis-Leistungsverhältnis. Und die Bar eignet sich hervorragend für ein paar gepflegte Drinks vor oder nach dem Dinner, oder einfach so. Es gibt auch leckere Barsnacks wie zum Beispiel hausgemachte Gemüsechips.

Fotos: Paula Weigel | Bastian Tworuschka (Dein Gastrofotograf)

FRITZ’s FRAU FRANZI  |  Adersstr. 8  |  40215 Düsseldorf   |  0211 370750  |  www.fritzs-frau-franzi.de