Bananen sind wahre Alleskönner. Sie sind gut für Herz, Knochen und sorgen sogar für gute Laune. In Deutschland wird sie besonders gerne pur gegessen, oder im Müsli. In Australien backt man damit sogar Kuchen: banana bread. In den Genuss dieses Kuchens gekommen, sind auch ein paar Düsseldorfer Studenten bei einer Tour durch Australien und haben sich kurzerhand entschlossen zurück in Düsseldorf ihre Vision „Bananenbrot für Deutschland“ umzusetzen.
Bei be bananas bekommt ihr Bananenbrot in sechs unterschiedlichen Sorten: pur, mit Blaubeeren, mit Cranberries, mit Himbeeren, mit Schoko oder mit Nuss. Wer erstmal probieren möchte, kann das übrigens bei Yomaro am Carlsplatz oder an der Lorettostraße – hier gibt es nämlich Bananenbrot als Topping.

Ich habe mich mit den Jungs unterhalten und mir ein paar Fragen beantworten lassen:

Wie ist be bananas entstanden? 
Wir sind nach dem Studium für ein Gap-Jahr nach Australien gereist. Da haben wir Bananenbrot entdeckt und uns entschlossen es nach Deutschland zu bringen. Wir haben sofort nach unserer Ankunft be bananas gegründet und haben richtig losgelegt.

Wie war die Reaktion eures Umfelds?
Am Anfang waren die ein oder anderen Leute natürlich ein wenig skeptisch. Den Gedanken sich selbstständig zu machen hatten ja schon so einige Leute. Aber als unser Umfeld gesehen hat wieviel Herzblut wir da rein stecken war dir Skepsis schnell verzogen.

Wie seid ihr an die Kooperation mit Yomaro und der Bäckerei Schüren gekommen?
Wir haben ganz stupide Kooperationen gesucht mit Startups und Unternehmen die ähnlichen ticken wie wir. Die Überzeugungsarbeit war dann am Ende kein Problem mehr.

Wie soll es für be bananas weitergehen?
Wir setzten momentan voll auf Expansion und wollen vor allem unsere Bekanntheit steigern. Zusätzlich haben wir gerade unseren neuen Onlineshop gelaunched.

Sind neue Geschmacksrichtungen geplant?
Wir probieren gerade eine vegane Variante und toben uns auch an ein paar neuen Sorten aus, die im Sommer kommen. Näheres können wir leider momentan noch nicht sagen.

Warum sollte ich mein Bananenbrot bei euch bestellen und nicht einfach selber backen?
Unser einzigartiges Rezept. Den Vergleich kann man nicht erklären, sondern muss man schmecken.

Woher kommen eigentlich eure Bananen und wie viele stecken in einem Bananenbrot?
Wir besorgen uns die Bananen vom Großhandel. Darüber hinaus benutzen wir für unsere Produktion  ausschließlich Bananen die der Handel aufgrund von Farbe und Form nicht mehr angenommen hätte, obwohl diese qualitativ keinen Nachteil haben. So gehen wir mit unserer Idee auch gegen Lebensmittelverschwendung vor.

A propos Bananen: Esst ihr sie noch gerne oder hängen sie euch langsam zum Hals raus?
Lecker wie am ersten Tag 🙂

Mehr Infos findet ihr auf der facebook Seite von be bananas oder unter www.bebananas.de