Bar Olio

Ein Klassiker in der Düsseldorfer Gastrolandschaft

Die Bar Olio ist eigentlich keine Bar. Aber es ist auch kein klassisches Restaurant. Am ehesten trifft es wohl Bistro, wobei dieser Ausdruck nicht ganz fasst wie verdammt gut das Essen im Olio ist. Lassen wir es einfach mit den Definitionen und nennen es Olio – ohne Bar…
Mir ist es fast peinlich, dass ich kürzlich zum ersten Mal dort war. Das Olio ist ja nun wirklich kein Newcomer in der Gastro-Szene und bei Feinschmeckern schon immer in aller Munde. Ich hatte es schon 3 mal versucht aber nie Lust 45 Minuten zu warten und bin dann schließlich in einem anderen Lokal in der Nähe gelandet. Jetzt hat es aber endlich geklappt!

In Kurz: Wenn ich ein Lokal eröffnen würde, wäre es wie die Bar Olio. Schlicht, gemütlich, laut, voll, eng, familiär, sehr gutes Essen, sehr gute Weine. Es ist ein bisschen wie bei meinem Stammlokal, dem Robert’s Bistro, aber mit anderem kulinarischen Konzept. Und jüngerem Publikum. Und etwas ausgelassenerer Stimmung. Same, same but different!

Ok, die Wartezeiten bis man einen Tisch bekommt sind echt nervig aber man kann sich das gut mit einem Glas Wein vertreiben. Oder einfach besonders früh oder besonders spät kommen – besser nicht Samstags um 20 Uhr. Wenn dann, viel Zeit und gute Laune mitbringen. Trinklaune am besten. Reservieren kann man in der Bar Olio nicht! Die Weinkarte ist wirklich spitze. Man merkt, dass die Mannschaft hier Geschmack hat und Wert auf Qualität legt. Lediglich die Auswahl an offenen Weinen ist mir zu klein. Ich will ja nicht immer eine Flasche aber trotzdem was Schönes im Glas haben.

Eine Speisekarte gibt es in der Bar Olio gar nicht! Nur eine riesige Tafel die schwer zu lesen ist (arbeitet mal an eurer Handschrift!). Oder muss ich mir die Augen lasern lassen? Das finde ich schon krass aber irgendwie auch lässig. Ich wählte das Lachs Tartar aller retour und anschließend das Steinbuttkotelett mit Fenchelsalat. Dazu erst einen Riesling von der Nahe und dann einen aus dem Rheingau. Ich hätte alles von der Karte nehmen können, es klang einfach alles phantastisch. Die Küche ist Mediterran-Crossover mit regionalem Einschlag würde ich sagen – auf jeden Fall nicht klassisch einer Gattung zuzuordnen. Am ehesten noch italienisch. Aber wir wollten ja nicht anfangen zu definieren… Die Preise sind ambitioniert aber nicht überzogen.

Beide Gerichte waren richtig lecker, überrraschend aufwendig angerichtet und von der Größe her moderat. Der Lachs hätte etwas mutiger gewürzt sein können aber die Qualität war sehr gut! Der Service war erstaunlich nett. Ich hätte eher eine etwas pampige Bedienung erwartet, da es sehr voll war und ich ja kein Stammgast bin. Den Nachbar-Bonus habe ich hier nicht:) Ich muss sagen – richtig guter Service, wenn auch sehr locker und völlig unprätentiös.

AUSZUG AUS DER SPEISEKARTE

*

Rotkohl Ingwer Salat mit halbrohem Teriyaki Lachs
€10,50

Lauwarmer ligurischer Oktopussalat
€12,50

Languste, frittiertes Ei, Blumenkohlpüree, Krustentierschaum
€17,50

Penne All Arrabbiata
€7,50

Marokkanisches CousCous, vegetarisch/ mit Merguez
€16,50/ €21,50

US-Bavette Prime (halbroh) AOP
€23,50

*

Bar Olio  |  Schirmerstr. 54  |  40211 Düsseldorf  |  0211 3677294