prowein goes city

Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

Zum zehnten Mal in Folge bietet ProWein Goes City im Rahmen der ProWein auch nach Messeschluss ein vielfältiges Abendprogramm für Weinliebhaber, Gourmets, Kunst- und Musikfreunde. 

Die Messe Düsseldorf wird während der ProWein (13.-15. März) wieder zum Hotspot für Weinkenner. Bereits seit zehn Jahren kommen aber auch neben den Fachbesuchern alle Liebhaber des Rebensaftes bei genussreichen Abendevents (ab dem 11. März) in der Stadt auf ihre Kosten. Im Jubiläumsjahr beteiligen sich an der gemeinsamen Initiative von Messe Düsseldorf und der Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf über 50 Restaurants, Hotels und Fachhändler an „ProWein goes city“ – ein neuer Rekord!

ProWein goes city richtet sich an Weinliebhaber, aber auch an Messebesucher, die ihren Messetag entspannt ausklingen lassen möchten. Viele Winzer der ProWein stellen ihre Weine persönlich im Rahmen der Genuss-Events vor. „Über 80 Veranstaltungen für Weinliebhaber und Besucher Düsseldorfs spiegeln die große Internationalität der Messe wider“, erläutert Boris Neisser, Geschäftsführer der Destination Düsseldorf. „Ihnen bieten wir mit der breiten Palette an verschiedensten Veranstaltungen ein attraktives Rahmenprogramm, damit das Messethema auch in der Stadt lebt.“

Ob Wein-Degustationsmenü, Bottle Party oder Kunstausstellung mit Winzer-Weinprobe – das Spektrum reicht von einem libanesischen Weinabend mit Sterneküche (Restaurant Victorian) über ein kulinarisches Wein-Konzert (Ars Vivendi) bis hin zur Verkostung biodynamischer Weine mit Galadinner (Schlosshotel Hugenpoet). Spirituosen- und Champagnerliebhaber kommen bei ProWein goes city ebenso in den Genuss edler Tropfen, etwa beim Gin-Tasting in der Galeria Kaufhof am Wehrhahn, einem Champagner-Abend im Institut français oder der Bubbles Lounge mit DJ-Sets in der Lettinis Gusteria.

Zu den Teilnehmern zählen Szene-Lokale wie die Löffelbar oder die Spoerl Fabrik, aber auch exquisite Restaurants (z.B. Fehrenbach, Gatto Verde), Weinhandlungen (z.B. La Passion du Vin, Vindega, die Champagner Galerie & plaisir – Französische Weine im stilwerk) und die Top-Hotellerie (z.B. InterContinental Düsseldorf). So lädt das Steigenberger Parkhotel in Kooperation mit dem Hause Mähler-Besse zum Wine Dinner der Extraklasse: Verkostet werden zum exquisiten 4-Gang-Menü verschiedene Weine des berühmten Château Pape Clément aus dem Bordeaux. Beim Winzermenü im Drehrestaurant Top 180 im Rheinturm ist der fantastische Ausblick auf Düsseldorf inklusive.

Wein rockt: Im WeinLoft präsentieren sich nicht nur Winzer aus dem Burgenland, sondern auch die australische Rock-Band The Beards – der Name ist „Styling“-Programm – begleitet vom koreanischen Street-Food-Gericht BiBimBap. Unter dem Motto „Weintraube trifft Kaffeekirsche“ bittet das Cafetiero zu Barista-Live-Show und Weintasting mit der „POP UP Vinothek“ der Jungen Südpfalz.

Dass Weintastings auch gut mit Kunst und Literatur harmonieren, zeigen gleich mehrere Veranstaltungen: Die Weinfreunde Düsseldorf laden zu Wine n‘ Poetry ins Heine Haus, das Vini Divini zur „Wein-Lese“, einer unterhaltsamen Lesung mit Lyrik und Prosa. Im Lettinis treffen italienische Weine auf die Arbeiten der Malerin Babette Lutz-Lorenz, die in ihren Werken mediterranes Licht und südländische Farben einfängt.

Weintastings mit DJ oder Live-Musik in lockerem Ambiente runden das Angebot nach Messeschluss ab: Das Magazin Falstaff bittet zur beliebten Big Bottle Party mit 100 internationalen Winzern in der Rheinterrasse, die Sommelier-Union zum legendären Weinszene-Treff „Chillout Weissrot“ in die Nachtresidenz. Der Breidenbacher Hof lädt unter dem Motto „Beat meets Oechsle“ zur Weinparty mit acht Top-Winzern des VDP, im D’Vine kommen bei einer Open-Kitchen-Party Liebhaber deutscher Spitzenweine auf ihre Kosten. Als Publikumsmagnet wird sich wieder die große „Tre Bicchieri“-Degustation der höchstprämierten italienischen Weine erweisen.

Erstmals laden die VDP-Prädikatsweingüter zu einer eigenen Endverbraucher-Veranstaltung ins Hase & Igel ein. Neu dabei sind u.a. der Südafrika-Weinspezialist „Behind the Grapes“, der Wirtschaftsclub Düsseldorf, das Gourmet-Bistro Zurheide sowie die Hotels Hyatt, Schlosshotel Hugenpoet, Landhotel Am Zault und das Leonardo Royal Hotel. Jacques Weindepot ist mit fünf verschiedenen Depots in Düsseldorf und Umgebung vertreten.

Deutsche, österreichische sowie französische, spanische und italienische Winzer präsentieren ihre Weine bei zahlreichen Veranstaltungen ebenso wie Weingüter der Neuen Welt aus Kanada, Südafrika, Neuseeland und Südamerika. Das Preisspektrum ist bei „ProWein goes city“ ebenso breit gefächert wie das Angebot und reicht von der kostenfreien Weinprobe bis hin zur exklusiven Gala mit Degustations-Menü für 169 Euro.

Alle Partner und ihr Angebot auch im Internet unter: www.prowein-goes-city.de